Grundschule Rechlin
Das sind wir
Standort
Höhepunkte 2017/2018
Höhepunkte 2016/2017
Höhepunkte 2015/2016
Höhepunkte 2014/2015
Höhepunkte 2013/2014
Höhepunkte 2012/2013
Höhepunkte 2011/2012
Höhepunkte 2010/2011
Höhepunkte 2009/2010
Archiv
Aktuelles
Termine
Kontakt
Gästebuch


Besucher

 

20.September 2017  Marionettentheater

Am 20.September 2017 besuchten wir Kinder der Grundschule Rechlin  ein Mario-

nettentheater in der Regionalen Schule Rechlin. Wir staunten nicht schlecht, was

der Marionettenspieler alles mit den liebevoll gestalteten Puppen darstellen konnte.

Der Künstler Andreas Bille zeigte uns auf unterhaltsame, humorvolle und spannende

Weise das Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren". Wir Zuschauer

fieberten mit dem "armen Peter" mit und haben viel über die lustigen Einlagen und

witzigen Sprüche gelacht. Aber wie meistens im Märchen, nahm alles ein gutes Ende.

Nachdem sich der große Beifall gelegt hatte, durften einige Kinder ihre Neugier befie-

digen und sozusagen hinter die Kulissen schauen. Sie wollten unbedingt wissen, wie

so ein Marionettentheater funktioniert. Wir Theaterbesucher waren jedenfalls total

begeistert. Der Eintritt wurde für alle Kinder unserer Grundschule von unserem er-

laufenen  Sponsorengeld bezahlt.

 

 

26.September 2017 Lauf in den Herbst

Bei doch recht kühlen Temperaturen startete heute unser traditioneller Lauf in den Herbst.

Mit einer kräftigen Erwärmung und hoher Motivation ging es zur Startlinie. Gestaffelt nach

Klassenstufen rannten die Sportler die jeweils entsprechene Distanz. Sie gaben sich viel

Mühe und kamen alle wohlbehalten ins Ziel. Sie wurden recht lautstark angefeuert und

freuten sich besonders, wenn die Ziellinie in Sicht kam. Die Besten erhielten eine "große"

Urkunde. Auch die nicht so erfolgreichen  Athleten erhielten eine Motivationsurkunde. Der

Wille zählt und Dabeisein ist alles.

 

Sieger des Herbstlaufes:

 KlassePlatz Mädchen Jungen
     1 

1.Platz

2.Platz

3.Platz

Marie Schulz

Alma Liebenow

Greta Lüdemann

Johann Gehl

Fabien Liedke

Robin Rossol

    2

1.Platz

2.Platz

3.Platz

Lenja Stibbe

Romy Marlow

Jessica Hucke

Matheo Hapke

Paul Leheis

Ede Tiedt

    3

1.Platz

2.Platz

3.Platz

Leslie Hartmann

Paula Schröder

Irma Doss

Fabian Pfeiffer

Connor Schwerdtfeger

Julian Sohn

    4

1.Platz

2.Platz

3.Platz

Jannette Sczepainsky

Mia Grunert

Pia Kaczensky

Sam Hochhuth

Phil Cords

Philipp Otto

 

 Ein weihnachtliches Treiben

Wer hätte gedacht, dass "Stille Nacht, Heilige Nacht" das beliebteste Weihnachtslied in

Deutschland ist, gefolgt von "Leise rieselt der Schnee" und "Fröhliche Weihnacht überall".

Letzteres war das Motto für die Weihnachtsprojekttage an unserer Grundschule. Hier waren

die kleinen "Weihnachtswichtel" voll in ihrem Element. Überall erklangen Weihnachtslieder

und herrschte geschäftiges Treiben. So wurden Gestecke gebastelt, Geschenkschachteln

gefaltet und Karten kreativ gestaltet. Die Flure und Klassenräume wurden von den Kindern

liebevoll dekoriert. Beim Schmücken der Klassenweihnachtsbäume hätte jeder Innen-

designer die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Aber die Kinder fanden es,

Originalton der 4. Klasse "wunderschön!". Auf dem Programm standen das Lesen und Vor-

lesen von Märchen und Weihnachtsgeschichten, sowie das Schreiben der Wunschzettel an

den Weihnachtsmann. Diese Briefe wurden natürlich an ihn geschickt. Das Postamt befindet

sich ja in Himmelfort. Es duftete nach gebackenen Plätzchen und Waffeln. Mit großem Eifer

übten unsere Schüler mit ihren Klassenleitern fleißig ihre Sketche, Gedichte und Lieder für

das große Programm in der Regionalen Schule, das wie immer ein Erfolg wurde. Sogar der

Weihnachtsmann hörte von den Aktivitäten an unserer Grundschule und besuchte alle

Klassen zu den Weihnachtsfeiern. Hier übergab er die Geschenke. So manches Kind, das

sonst immer laut ist, wurde da ganz still und stand kleinlaut vor dem bärtigen Mann mit der

Rute. Bei den Großen aus der 4. Klasse wurde er nicht fündig, denn diese waren über-

rascht, als es plötzlich hieß, So, anziehen, der Bus wartet !" Ab ging es nach Peetsch zum

Bowlen. Ein Dankeschön an Ronny Schröder und Martin Cords, die uns beim Gelingen

dieser Überraschung finanziell sehr unterstützten. Alle Eltern der Klasse hatten ihren Kin-

dern im Vorfeld nichts verraten.

Am letzten Schultag vor dem Fest fuhr unsere Schule ins Theater nach Neustrelitz. Dort

durften wir das Theaterstück "König Drosselbart" erleben. Auch hiervon waren unsere

Schützlinge sehr begeistert und diskutierten noch im Bus darüber. Alle waren der Meinung,

die Projekttage hätten ruhig noch etwas länger gehen können.

 Lesewettstreit unserer Schule

Lesen ist unsere wichtigste Kulturtechnik - denn auf dem gedruckten Wort

beruht Überlieferung, Erwerb und Erweiterung des menschlichen Wissens.

Deshalb ist es ein wichtiges Anliegen der Grundschule, allen Kindern das

Lesen beizubringen, ihre Neugier für Bücher zu wecken und die Geschichten

beim Lesen lebendig werden zu lassen.

Eine Plattform hierfür ist unser jährlicher Lesewettbewerb. Am 2. März 18

trafen sich viele Schüler, um aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Die

besten Leser werden unsere Schule beim Lesewettstreit in Röbel vertreten.


SIEGER:

Klasse 2: 1.Platz: Jessica Müller    Klasse 3:1.Platz : Ben Ehrich                            

                2.Platz: Pia Dodeck                       2.Platz : Sally Hofmann

                3.Platz: Lilly Becker                       3.Platz : Ella Doss


Klasse 4: 1.Platz: Phil Cords

                2.Platz: Mia Grunert

                3.Platz: Lana Engelmann     

 Lesewettbewerb in Röbel

Am 21.März 18 war es soweit. Nun konnten sich unsere Schüler mit anderen Schulen messen.

Dazu trafen sie sich in der Stadtbibliothek in Röbel.

Es waren folgende Schulen angetreten: Grundschule Röbel, Grundschule Altenhof,

Grundschule Wredenhagen und unsere Grundschule aus Rechlin. Zu Beginn wurden alle

Wettstreiter vom Chor der Grundschule Röbel mit einem passenden Lied eingestimmt. Dort

hieß es: Lesen heißt auf Wolken liegen oder wie ein Vogel fliegen...... Anschließend

begrüßte Frau  Beyer liebevoll  alle Teilnehmer und versuchte ihnen die Aufregung zu

nehmen. Auch die Gäste und die Jury wurden herzlich willkommen geheißen . Der Stell-

vertretende Bürgermeister aus Röbel, Herr Tulke, bekannte, dass er eine Leseratte ist und

las den Kindern die lustige Geschichte "Die knipsverrückte Dorothea " von James Krüss vor.

Nun wurde es aber ernst. Jetzt musste sich jeder Leser mit seinem ausgewählten Buch

präsentieren. Unter den vorgestellten Büchern waren manche mit echt lustigen Titeln z.B.

" Cowboy Klaus und das pupsende Ponny", " Die  Letzten knutschen die Elche" oder

" Der Tag an dem ich cool wurde" . Es war  spannend und interessant den jungen Bücher-

würmern zuzuhören. Nach der Pause ging es in die 2.Runde. Nun mussten alle Kinder un-

geübte Texte aus einem Kinderbuch vorlesen. Hier ging es natürlich um das fließende und

fehlerfreie Lesen, aber auch um betontes Vortragen mit dem Verstellen der Stimme sowie

um Mimik und Gestik. Die Schüler der 2.Klasse lasen aus dem Buch "Geistergeschichten",

die Drittklässler aus "Potilla" und die Großen aus der 4.Klasse "Dusty in Gefahr" vor.

Unsere Schützlinge wurden moralisch von den Eltern Judith Cords und  Maik Ehrich

unterstützt. Nachdem sich unsere Kinder so angestrengt hatten, warteten sie ungeduldig.

Unsere Jessica Müller aus der 2.Klasse erzielte den 1. Platz, auch Phil Cords aus der

4.Klasse holte den 1.Platz an unsere Schule . Auch Ben Ehrich aus der 3.Klasse bewies,

dass er ein toller Leser ist. Allen Teilnehmern unseren Respekt und Glückwunsch.

Wir sind sehr stolz auf euch.