Grundschule Rechlin
Das sind wir
Standort
Höhepunkte 2017/2018
Höhepunkte 2016/2017
Höhepunkte 2015/2016
Höhepunkte 2014/2015
Höhepunkte 2013/2014
Höhepunkte 2012/2013
Einschulung 2012
Herbstcrosslauf 2012
Besuch der Druckerei
Tierfreunde
Fasching 2013
Besuch im Stall
Mach-mit-Wettbewerb
Sportfest 2013
Unser Umwelttag
Höhepunkte 2011/2012
Höhepunkte 2010/2011
Höhepunkte 2009/2010
Archiv
Aktuelles
Termine
Kontakt
Gästebuch


Besucher

Exkursion nach Retzow in den Rinderstall

Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe! Das konnten die Kinder

der 3. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Senst am 26.April 2013 mit

eigenen Augen sehen. Sie durften nämlich den Rinderstall der 

GbR Liebenow besuchen. Bei bestem Wetter wurden sie auf einem Plan-

wagen, der von einem Traktor gezogen wurde, abgeholt. Singend ging es

durch den Ort. Als wir ankamen, wurden wir mit frischer Milch empfangen.

Alina stellte fest:" Komisch hier schmeckt die Milch viel besser als bei uns

Zuhause". Anschließend durften sich die Kinder auf einer Strohhüpfburg

austoben. Diese artete dann in eine Strohschlacht aus. Was Mandy veran-

lasste zu rufen: "Eine Strohschlacht ist viel schöner als eine Schneeball-

schlacht." Hinterher hat es natürlich überall gepikt.

Die Kinder durften dann mit einem Zettel bewaffnet, auf dem "Forscher-

aufgaben" standen, einen Rundgang durch die verschiedenen Bereiche

des Betriebes starten. Wahre Begeisterungsstürme löste der Eintritt in

den Kälbchenstall aus. Geduldig beantworteten Herr Liebenow und seine

Mitarbeiter alle Fragen der Schüler. Sie staunten auch über die glänzenden

Felle der Kühe und konnten gar nicht mehr aufhören die kleinen und großen

Tiere zu streicheln.

So viel Aufregung machte hungrig. Frau Liebenow hatte alle Hände voll zu tun,

den Kindern ihre Grillwürstchen zu überreichen.

Zum Abschluss lösten die Kinder ein Quiz, in dem es um Kühe ging.

Alle "Quizkandidaten" erhielten als Höhepunkt einen Preis.

Als die Kinder nach Hause mussten, gab es viele enttäuschte Gesichter.

Auf der Rückfahrt waren sich alle einig, dass dies ein wunderschöner

Tag war. Unser Dank gilt Herrn Liebenow, seiner Frau und allen Mit-

arbeitern und natürlich auch Fritzis Opa, der der Grillmeister war. 

 

 

Weiter