Grundschule Rechlin
Das sind wir
Standort
Höhepunkte 2019/2020
Höhepunkte 2018/2019
Einschulung 2018
Projekt Kinderschutz
Fasching 2019
Fit für die Küche
Grünes Klassenzimmer
Höhepunkte 2017/2018
Höhepunkte 2016/2017
Höhepunkte 2015/2016
Höhepunkte 2014/2015
Höhepunkte 2013/2014
Höhepunkte 2012/2013
Höhepunkte 2011/2012
Höhepunkte 2010/2011
Höhepunkte 2009/2010
Aktuelles
Archiv
Termine
Kontakt
Gästebuch


Besucher

 

Die Narren sind los..

Es ist egal, ob es Fasching, Fastnacht oder Karneval genannt wird oder ob die

Menschen "Helau"  oder "Alaaf" rufen. Am Ende zählt  nur eins: Toll feiern !!! So

wie in unserer Grundschule gemeinsam mit dem Hort "Rechliner Schlawiner"  

am 1.2.2019. In die Rolle des Lieblingshelden schlüpfen, die feine Prinzessin spielen

oder als edler Ritter durch die Gegend stolzieren – Fasching ist auch schon für die

Kleinsten ein Riesenspaß.

Nachdem unsere Kinder in der 1. Stunde ihre mit Spannung erwarteten Zeugnisse

erhielten, verwandelten sie sich in wundersame Wesen und wollten das dann

auch der ganzen Welt mitteilen. Unsere Jecken zogen gemeinsam durch Rechlin.

Diesmal  war die große Gruppe der Kita "Regenbogen" mit ihren Erzieherinnen mit von

der Partie. Wir wurden von ihnen schon sehnsüchtig erwartet. Schnell mischten sie sich

unter die Feierlustigen. Dann "überfielen" wir die Mitarbeiter der Touristik GmbH.

Dort wurde so richtig Rabatz gemacht. Dann zogen wir weiter durch das Dorf. Wieder

in der Schule angekommen, mussten die Schüler eine Rutsche überwinden, um in unsere

Schulaula zu gelangen. Nach unserer traditionellen Begrüßung und der Polonaise durch

unser Schulgebäude stürzten sich die Kids in das Getümmel. An allen Stationen der

Schule und des Hortes herrschte reger Andrang, so dass es mitunter zu Staus kam. So

konnte man heiraten, am Glücksrad drehen, sich schminken lassen, Masken basteln und

vieles mehr.  

Ein Dank auch an unseren Bauhof und Herrn Redlich, die unser Schulhaus "närrisch"

schmückten und an die Eltern, die stundenlang Waffeln für die 100 Mädchen und Jungen

buken oder an Stationen mitwirkten.

Unsere kleinen Narren aus dem Kindergarten liefen mit vor Aufregung geröteten

Gesichtern durch das Geschehen und waren enttäuscht, dass alles mal ein Ende hat.

 

 

 

Weiter