Grundschule Rechlin
Das sind wir
Standort
Höhepunkte 2019/2020
Höhepunkte 2018/2019
Höhepunkte 2017/2018
Einschulung 2017
Fasching 2018
Morizanermahl 2018
Ernährung
Projekt Biene
Höhepunkte 2016/2017
Höhepunkte 2015/2016
Höhepunkte 2014/2015
Höhepunkte 2013/2014
Höhepunkte 2012/2013
Höhepunkte 2011/2012
Höhepunkte 2010/2011
Höhepunkte 2009/2010
Aktuelles
Archiv
Termine
Kontakt
Gästebuch


Besucher

Besuch bei den  geflügelten Honigproduzenten

Wer kennt sie nicht, die berühmtesten Bienen der Welt, nämlich Biene Maja und ihr

bester Freund Willi. Diese Insekten werden immer als emsig und ausdauernd bezeichnet.

Als Gartenbesitzer und Pflanzenfreunde sind sie von großer Bedeutung für uns. Die

4. Klasse der Grundschule Rechlin  beschäftigte sich an einem Projekttag mit der Honig-

biene. Hierbei sollten den Schüler die Wichtigkeit sowie die enormen Leistungen der

Biene bewusst werden, um so ein verantwortungsbewussteres Verhalten anzubahnen.

Nachdem die Viertklässler einige Grundkenntnisse über den Aufbau des Bienenstaates

sowie die Aufgaben von Königin, Arbeiterinnen und Drohnen erworben hatten, besuchten

sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin, Frau Senst den Imker Erik Seidel aus Rechlin. Hier

konnten die Schüler die Honigbiene in ihrem Lebensraum beobachten und betrachten.

Herr Seidel vermittelte den jungen "Bienenfreunden" sein Wissen über die Haltung von

Bienenvölkern und den Prozess der Honiggewinnung. Natürlich fragten die Mädchen

und Jungen ihm Löcher in den Bauch. Geduldig und kompetent antwortete der Bienen-

züchter allen Wissbegierigen. Besonders faszinierend war für die Zuhörer: Die Frauen

haben hier das Sagen! Die männlichen Bienen ( Drohnen ) werden nur gebraucht, um

die Bienenkönigin zu befruchten. Bevor der Winter beginnt, werden sie sogar aus dem

Stock geworfen, weil sie in der kalten Jahreszeit nicht gebraucht werden. Alles andere

regeln die Bienen: Waben bauen, Waben putzen, Larven füttern, Pollen sammeln,

Honig herstellen. Die Kinder konnten im Garten der Familie Seidel tasten, riechen, hören

und schmecken. Es wurden so viele Sinne angesprochen.

Jaimy Marlow zog sich sogar einen Imkeranzug an um zu demonstrieren, wie man sich

vor einem Bienenstich schützt. Bienen stechen aber nur bei  Gefahr!

Dieser Projekttag war für die  Anwesenden überaus interessant und lehrreich. Alle waren

sehr begeistert. Zum Schluss gab es für uns Besucher als Überraschung ein Glas Honig.

Vielen Dank an Familie Seidel, dass sie uns so nett empfangen haben.

 

 

 

Weiter